Affairen und Seitensprünge unter Musikern

Musiker haben in der Öffentlichkeit das Image von polygamen Poeten, die nicht viel von einer festen Partnerschaft halten und bei jeder sich bietenden Gelegenheit Affairen und Seitensprünge haben. Musiker seien die perfekten Liebhaber für eine Nacht, aber miserable Familienmenschen. Und natürlich, wenn sich so ein Bild über Jahrzehnte verfestigt, muss auch irgendwo was Wahres dran sein, auch wenn eine Pauschalisierung hier die Sache definitiv zu einfach macht. Wir als Heavy-Metal-Band möchten Ihnen mal eben einen Eindruck vermitteln, wie die Sache sich für uns darstellt. Wir wir zu Dating, Liebe und Sex stehen.

Die Musikwelt ist voll von Seitensprüngen und Affairen

Küssendes Paar beim Casual DateEs vergeht kaum eine Woche, in der nicht in der Öffentlichkeit über Affairen, sexuelle Tabubrüche oder gar handfesten Seitensprüngen von Musikstars geredet wird. Natürlich ist das Interesse hier besonders groß, weil Millionen von Fans sich für den Sänger oder die Sängerin interessieren. Aber dennoch gelangen wohl nur ein Bruchteil der Affairen tatsächlich in die Öffentlichkeit, viele Dates und Liebschaften können vermutlich geheim gehalten werden.

Dadurch, dass es mittlerweile in jeder Sprache mindestens ein Portal für einen Seitensprung gibt, nimmt ein wenig die Brisanz um das Thema Affairen und außerehelichen Sex ab. In machen Gesellschaften haben bereits über 50% aller verheirateten Menschen regelmäßig Seitensprünge – es normalisiert sich langsam, wodurch der sicherlich extreme Lebenswandel der Rockstars nicht mehr ganz so hervorsticht. Dennoch ist es nunmal so, dass ein Leben auf Tour seinen Preis hat – feste Beziehungen sind kaum möglich. Und so sind kurze Techtelmechtel an der Tagesordnung.

Früher spontaner Sex in der Disco, heute Casual Dating

Nicht nur Musiker haben häufiger Gelegenheitssex, auch in der breiten Bevölkerung wird es zunehmend normal, sich für ein ungezwungenes Schäferstündchen mit fremden Menschen zu verabreden. Die meisten Affairen beginnen mit Casual Dating heutzutage, also über Internetportale, die einem mögliche Dating Partner vorstellen. Dabei geht es zu keiner Zeit darum, sich zu verlieben oder einen Partner zu finden. Alle Mitglieder wissen, dass es bei einem Sexdate stets zur Sache geht. Interessanter Weise tummeln sich auf diesen einschlägigen Webseiten wie C Date oder Joyclub mittlerweile fast genauso viele Frauen wie Männer. Auch das ist ein gesellschaftlicher Wandel im Dating Verhalten und im Umgang mit der Sexualität.